Donnerstag, 22. März 2018

frühlingsfit ...


Gut, das ist bei unserer alten Dame wohl etwas übertrieben:

Aber heute früh waren wir mit ihr zum Krallenschneiden und 
für eine Vitamin B12-Spritze mal wieder kurz beim Tierarzt.
Inzwischen wachsen ihre Krallen so schnell, dass ich erst gestern 
zufällig bemerkte, wie eine sehr gerundete Vorderkrallenspitze 
sich schon gefährlich dem Pfotenballen nährte. Und da sie mir 
nicht erlaubte dort genauer nachzuschauen, wollten wir ihre 
Pfötchen lieber in professionelle Hände geben. Wahrscheinlich 
behinderten die zu langen Krallen schon seit einigen Tagen 

Sie nahm den Termin glücklicherweise wieder recht gelassen. 
Wie so oft, wenn wir mit ihr kurz vor dem Insulin-Spritztermin
zum Tierarzt fahren. Und auch heute war sie recht bald nach 
der Vitamin B12-Spritze zwar nicht wie ausgewechselt, aber 
insgesamt etwas lebendiger. Schade, dass das feucht-graue 
Wetter danach so gar nicht zu einem Spaziergang einlud. Doch 
als ihr bald darauf ein neues frisches Gras am Kissen auf dem 
Sideboard serviert wurde, war das auch etwas Frühling 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Alpha hat gesagt…

Es kann ja nicht mehr ewig dauern, bis es milde Temperaturen und auch Sonnenschein gibt. Wenn die Krallen dann schon gestutzt sind, steht einem kleinen Spaziergang durch den Garten bestimmt nicht mehr viel im Wege. Übrigens werden mir die Blog-Snippets in meiner Linkleiste immer mit mehreren Tagen verzögerungangezeigt. Ich habe sowieso das Gefühl, dass zumindest bei mir nichts so wirklich derzeit funktioniert, was mit Blogger zu tun hat. Ach...und ich rätsele noch immer, welche der Katzendamen Deinen Brief ziert... Liebe Grüße

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alpha
Hier war er gestern früh noch ziemlich frisch und ab Mittwoch kommt wohl wieder etwas Nachfrost, aber das gehört ja auch zum Frühling …
Wenn wir am Wochenende nicht so einen Durchhänger gehabt hätten, wäre das schon ein schönes Wochenende für erste gemeinsame Leinenspaziergänge gewesen. Aber nachdem ich am Donnerstag den ersten Marienkäfer sah, war es wirklich Zeit für Spot-on. Denn bei Finja - unserer Hektik-Else, wird die Zeckenentfernen sicherlich ein spannendes Unterfangen. Aber erst gestern Nachmittag bot sich die Gelegenheit alle 4 zu behandeln. Denn danach müssen wir sie ja einige Zeit beschäftigen, damit sie sich das Zeug nicht gegenseitig aus dem Nacken schlecken …
So kamen nur Flo & Feala gestern ungewollt zu etwas leinenlosem Freigang - Posts folgt. Und Allegra vertrat sich morgens auf dem Nordhof und dann am Nachmittag als die Sonne blinzelte auf dem Südhof etwas die Pfötchen :-) Und ganz erstaunlich war es, dass Flo zum ersten Mal maunzend im geöffneten Fenster stand, als sie Allegra und mich dort sah. Ja, wir haben Draußenkatzen, die jetzt wirklich raus wollen, um den Frühling zu genießen!

Und damit jetzt keine Irritationen mehr auftauchen: Den Trockenfutter-Kissenpost habe ich erst heute früh gegen 8 Uhr veröffentlicht. Meist schaffe ich es erst am frühen Morgen die Bilder zu sortieren, zu bearbeiten und dann zu betexten. Und gleich kommt dann auch noch das Bild von Flo & Finja in der Tür. Ich bin froh, dass Blogger es ermöglicht 'an der Uhr zu drehen' und ich so 'tagesaktuell' - chronologisch posten kann, auch wenn ich die Bilder erst viel später auswähle.

Lustig, dass die Mädchen schon häufiger als Damen bezeichnet wurden. Im Verhalten sind sie wirklich noch Kinder oder höchstens Teenager. Wir würden ihnen eigentlich auch schon gern Teilzeit-Freigang ermöglichen, denn weglaufen würden sie sicherlich nicht. Die wissen schon ganz genau, wo ihr Zuhause ist und wo es sicher ist. Aber die drei sind in Bezug auf Teich, Straße, stechende Fluginsekten und extrem hohe Bäume noch etwas zu unbedarft. Und gerade jetzt zur Brutzeit und später mit den Jungvögeln wären sie sicherlich als Trio sehr erfolgreich. Ach ja, der nahende Frühling hat halt Vor- & Nachteile ;-)