Mittwoch, 21. März 2018

Es ist geschafft ...


Nachdem uns Flo am frühen Morgen zunächst aus der Haustür 
entwischt war. Und bald darauf statt Allegra plötzlich aus 
dem Kleiderkammerfenster in den Garten sprang, versuchten 
wir es kurz nach 9 Uhr nun ganz spontan auch bei ihr nochmals 
mit dem Anlegen vom Katzengeschirr. Denn am sehr frostigen 

Und nach einem kurzen Moment auf dem sicheren Arm 
rief dann trotz Geschirr & Leine auch bei ihr die Wildnis:

Jetzt wird es allerhöchste Zeit für den Zeckenschutz. 
Und dann kommt die anstrengende Zeit der Leinen-
Verwicklungen. Denn das war damals mit Maus & Allegra 
bisweilen schon ziemlich kompliziert, aber mit den 
3 Katzenmädchen, Allegra und noch dazu einem Cäsar 
auf Stippvisite wird das in diesem Jahr wahrscheinlich 
ein echtes Abenteuer 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Mascha hat gesagt…

Einen Sack Flöhe zu hüten ist dagegen wohl fast ein Kinderspiel...
Ich staune: gar kein Schnee! Hier liegen immer noch Berge, Murrer stürzt sich tapfer rein, Merula geht ihnen aus dem Weg, wo immer möglich. Wird noch paar Tage dauern, bis hier die Lust an dere Wildnis wieder erwacht.
Einen sonnigen Frühlingstag wünscht Euch
Mascha

SchneiderHein hat gesagt…

@ Mascha
Seit gestern Vormittag haben wir Tauwetter und keinen Nachtfrost mehr. Der Teich trägt eine dünne Wasserschicht über dem Eis und die Böden sind natürlich noch gefroren. Heute kommt Regen und die Blümchen können aufatmen. Nur die Zeit der Schneeglöckchen ist fast vorbei und Märzenbecher habe ich in diesem Jahr leider gar keine. Hoffentlich kann Merula bald wieder raus!

Ja, mit einem Sack Flöhe wird das sicherlich vergleichbar sein ;-) Eben hängen sie schon wieder an der Scheibe im Treppenhaus neben dem Waldhaus. Jetzt werden sie wohl oft einen Spaziergang einfordern. Denn wasserscheu sind sie ja auch nicht ;-) Und für Flo müssen wir jetzt wohl bald die Haustür abschließen, so wie sie gestern zur Türklinke schaute. Denn eine Katze in der Katzenkinderstube konnte Türen öffnen ...

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ich kann mich noch gut erinnern, als Logan mir vor Jahren entwischt ist - ich hatte solche Angst, dass er auf die Straße läuft - Gott sei Dank war er so ängstlich, dass er nach einem Gartenrundgang schnell wieder ins Haus lief - an der Leine war er meist schwierig - legt sich auf den Boden und nichts ging mehr - wenn er zu der Katzenminze kam, wurde er recht frech und wollte nicht mehr weg -
bei uns regnet es heute auch - der Teich ist noch zugefroren - ich konnte mit Luna noch trocken Gassi gehen und mit Loui im Garten mit den Bällen spielen ehe es anfing -

hab einen schönen Tag - liebe Grüße - Ruth

buecherstaub.com hat gesagt…

Stimmt, der Zeckenschutz ist nun auch wieder angebracht. Im vorigen Jahr sind wir mit Schutz ganz gut über die Runden gekommen. Unser Keks hatte dennoch zweimal Zecken aufgelesen. Aber zum Glück ist er sehr geduldig, wenn wir ihm diese lästigen Parasiten entfernen wollen.
Ja, wie schon an anderer Stelle gesagt, das wird sicher eine aufregende Zeit jetzt für Euch werden. Na, und wenn dann Flo noch Türen öffnen kann, wird das Ganze noch viel spannender. Ich bin froh, dass unsere Katzen den Trick bisher noch nicht beherrschen, obwohl ich das Torty sehr wohl zutrauen würde. Sie beobachtet manches sehr genau.
Weiterhin viel Spaß mit Eurem jugendlichen Trio wünscht die Silberdistel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Unsere Mädchen sind neugierig bis vorsichtig. Aber ich vermute, wenn sie noch ein paar mehr leinenfreie Momente erwischen, dann wird es schwierig sie einzufangen. Nicht, dass sie dann zu ängstlich sind, sondern weil dann das große Abenteuer ruft. Ich habe schon jetzt Mühe, dass sie mir nicht aus dem Haus entwischen. Aber wenigstens haben sie seit gestern den Flo- & Zeckenschutz. Das Chaos möchte ich möglichst nicht nochmals erleben …

Tja, Katzenminze sollte ich als Indoor-Glück auch wieder besorgen. Mit so etwas müssen sie sich zur Zeit noch nicht draußen aufhalten. Daran haben wir hier fast so einen großen Bedarf wie an Gras ;-) Und Baldrian bekommen sie auch bald ins Haus. Legale Drogen für die Zeiten ohne Gartenabenteuer …

Feala hatte vor kurzem auch solche Anwandlungen, dass sie mit Geschirr nicht laufen wollte,. Aber ich vermute, dass der Garten dann so viel zu bieten hat, dass das bald vergessen ist. Nur schade, dass die alten Geschirre von Maus & Allegra etwas weicher und flexibler waren, und auch die Schnappverschlüsse sich besser und schneller öffnen ließen. Das ist jetzt etwas blöder für Feala, da sie nun das Nachfolgemodell eintragen muss - wenn wir endlich mal rauskommen. Am Wochenende waren wir einfach nur platt :-( Aber ganz so doll war das Wetter auch noch nicht. Erst am Sonntag wurde es nachmittags etwas schöner. Und nach dem Spot-on hätten wir die Drei bei einem Spaziergang gleich zu Nachtschwärmern gemacht. Das kommt noch früh genug!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Silberdistel
Leider schützt das Zeug nicht lange gegen Zecken. Zumindest nicht Frontline. Aber nachdem Frontline - sogar Frontline Combo, das wir nur bei Tierarzt bekommen, uns nicht bei unserem Floh-Problem im Haus helfen konnte, sind wir nun auf Advantage umgestiegen. Flöhe scheinen bei uns nach 16 Jahren gegen Frontline resistent geworden zu sein. Und Zecken brachte Maus bereits nach 10 Tagen wieder angedockt im Fell mit nach Hause. Und noch viel häufiger hatte ich dann ziemlich muntere Zecken dann im Bett, da sie morgens den Mausebus nahmen und im Bett absprangen, da ich ja kein Zeckenschutzmittel im Nacken habe. Ich hoffe, dass das Problem nun mit Advantage nicht noch schlimmer wird. Denn einige unserer Nachbarn verwenden schon länger dieses Mittel …

Tja, so viel Freiheitsdrang und Jagdlust wie Flo jetzt gerade entwickelt werden das wirklich aufregende Jahre. Im Moment überlegt sie gerade gurrend wie sie die pinne an der Zimmerdecke fangen kann ;-)