Dienstag, 6. März 2018

4 auf einen Streich ...



Es begab sich zur Mittagszeit: Unsere alte graue Dame Allegra 
lag links oben über der wärmenden Heizung im Katzenfenster, 
Flo saß auf dem Fußboden vor dem Futternapf, Finja genoss 
den Sonnenschein auf dem Tischchen, und Feala beobachtete 
das Geschehen aus der geschwungenen Ecke der Kletterwand.

Gegen 11 Uhr ging es Allegra wahrscheinlich gesundheitlich 
so gut, dass sie sich plötzlich etwas auf Wanderschaft begab. 
Sie riskierte also trotz kleiner grauer Gefolgschaft einen Blick 
durch die für sie leicht geöffnete Treppenhaustür in den Garten. 
Doch dort war es noch immer sehr frostig. Daher trat sie recht 
bald den Rückweg in ihre Räume an. Aber dort angekommen, 
war es ihr eventuell einfach zu kalt und zu dunkel. Denn trotz 
ständig bullernder Heizung war es in ihrer Kleiderkammer in 
den vergangenen Wintertagen ziemlich frostig. Doch vielleicht 
fehlte ihr in ihren Gemächern jetzt auch der Sonnenschein. 
Denn die Sonne erhellt zur Zeit nur wenige Momente am Tag
 ihre beiden Plüschkissen auf dem Sideboard 

Und so riskierte es Allegra nach etwa 15 Minuten trotz einer 
kleinen grauen Türkontrolle die Treppe zum warmen sonnigen 
Wohnraum zu nehmen. Doch im Gegensatz zum Freitag - als ich 
die drei Mädchen wegen Allegras Aufenthalt für einige Stunden 
aus ihrem Katzen-Kinderzimmer aussperrte, gab ich ihr heute 
nur etwas Rückendeckung. Madame sprang nach dem Betreten 
des Raumes auch erstaunlich selbstbewußt ins Gartenfenster, 
trank dort einige Zeit, schaute in den Garten und wechselte 
danach zum sonnigen Katzenfenster. Währenddessen waren 
die 3 Mädchen vollkommen irritiert und blieben auf Abstand.

Als es sich Allegra im Katzenfenster bequem gemacht hatte 
und noch einige Male aus dem extra für sie bereit gestellten 
Wasserschälchen trank, lenkte ich die Mädchen anschließend 
mit der Federangel ab. So entkrampfte sich nach und nach 
die recht angespannte Situation zumindest etwas.

Und da gestern eine neue Futterlieferung angekommen war, 
gab es bald darauf für 4 graue Katzen eine größere Thunfisch-
Dose, bei der ich mir ziemlich sicher war, das der Inhalt 
auch Allegra gefallen könnte. Den Mädchen wurde das Futter 
in der Küche serviert, und Allegra nahm ihre Mahlzeit derweil 
ungestört im Liegen auf der Fensterbank ein. Und bald darauf 
bekam Flo dann Allegras Reste. Zu diesem Zeitpunkt entstand 
dann auch dieses ganz besondere Foto 

Foto: S.Schneider


Doch kurz vor 14 Uhr fand sich Nachbarskater Cäsar mal wieder 
für sein Würstchen vor der Treppenhaustür ein. Das wurde den 
drei Mädchen dann doch etwas zu viel, dass der schwarze Kater 
auch noch vor ihren Augen im Garten kleine Würstchenstücke 
fangen konnte. Und als er sich danach dann einige Zeit ganz 
präsent auf dem Gartentisch platzierte, wurden sie ziemlich 
unruhig. Diese Unruhe machte sich wohl auch oben im Katzen-
Kinderzimmer bemerkbar, denn gegen 14:15 Uhr trat Allegra 
den Heimweg an. Aber vielleicht stand ihr auch nur der Sinn 
nach ihrem heißgeliebten Trockenfutter. Denn das wird nur 
unten in ihrer Kleiderkammer serviert 


Kommentare:

buecherstaub.com hat gesagt…

Wieder ein kleiner Fortschritt im Zusammenleben der vier Pelzträger :-) Ist doch schön, dass immer mal wieder die Sonne lockt.
LG von der Silberdistel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Silberdistel
Ja, aber nach diesem wundervollen Tag dann leider nur ein kleiner Fortschritt …
Danach war sie zwar nochmals oben auf der Fensterbank und auch im Gartenfenster, mochte aber leider nicht mehr so lange bleiben. Entweder geht es ihr jetzt wieder mal nicht so doll, oder die Mädchen werden ihr zeitweilig zu aufdringlich bzw. zu wild.

Und heute früh musste ich Madame quasi vor die Tür setzen, damit sie etwas die Frühlingsluft und das sprießende Grün genießt. Im Moment halten wir die Tür zu ihren Gemächern auch lieber noch geschlossen, da sie gerade unter der wärmenden Lampe ein paar Sonnenstrahlen genießt. Flo würde das sicherlich jetzt auch gefallen. Nur dann würde sich unsere alte graue Dame sicherlich wieder auf das kühle sonnenlose Kissen verziehen, wenn ihr eine Flo zu dicht auf den Pelz rückt.

Alles nicht so einfach. Aber wenn wir Allegras Gesundheitszustand noch etwas auf dem Level halten können, dann könnte es noch ein paar schöne gemeinsame Frühlingstage geben ...

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Ja, liebe Silke, Enkelchen ist da (Emma Sophie) *mich riesig freu*, ich war auch schon ein paarmal dort. Leider hat mich dann so ein blöder Infekt erwischt (auf dem Bahnhof hat es furchtbar gezogen). Seit heute kein Fieber mehr, aber der ätzende Husten hat mich noch fest im Griff und ich bin ziemlich k.o. Ich komme wieder vorbei wenn es mir besser geht und schaue mir alles in Ruhe an.
LG Uschi

SchneiderHein hat gesagt…

@ Uschi
Ich hoffe Infekt & Husten verschwinden jetzt bald, und Du kannst wieder reisen. Das sind doch sicherlich ganz aufregende Zeiten ;-))