Samstag, 16. Dezember 2017

zwischen Wärmflasche und feuchtem Handtuch ...



Doch, man sah Flo an, dass sie Schmerzen hatte 
und ihr die Wärmflasche auch jetzt wieder gut tat. 

Gestern hatte ich ihr nachmittags dann doch nochmals Metacam 
ins Mäulchen gegeben. Schließlich war das nun erst ihr 3. Tag 
nach der Kastration. Und unser Tierarzt hatte eine geringe Gabe 
des Schmerzmittels Metacam für 3 bis 5 Tage empfohlen. Aber 
ich gebe zu, da die Mädchen abends nach dem Schmerzmittel 
so sehr umher tollten als ob sie nix umhauen könnte, waren 
wir sehr zurückhaltend mit der Verabreichung. Denn eigentlich 
sollten sie möglichst wenig springen, damit sie ihre inzwischen 
 nicht verpflasterten Bauchnähte nicht ständig überstrapazierten. 
Aber Finja hatte sich ihre 3 Fäden ja sogar schon am Donnerstag
selbst gezogen hatte, und war nun häufiger damit beschäftigt
auch Feala davon zu befreien ...

Da konnten wir uns wirklich glücklich schätzen, dass Flo sich 
ihr Pflaster erst in der Nacht von Freitag auf Samstag mit der 
rauhen Zunge selbst weggeschleckt hatte. Und wie sich dann 
morgens um 5 Uhr herausstellte, hatte sie auch allen Grund 
dazu: Denn hinter der Naht - Richtung Hinterläufe, hatte sich 
eine ca. 3cm große Schwellung gebildet. Am Freitag war da 
nachmittags nur eine kleine Erhebung wahrzunehmen.

Und morgens gegen 6 Uhr nahm sie die angebotene Wärmflasche 
sogleich auf der Küchenzeile sehr gerne an. Doch sie bevorzugte 
es eher wechselwarm und pendelte häufiger zwischen wohliger 
Wärme und feuchtem Küchenhandtuch hin und her.

Glücklicherweise hat unser Tierarzt auch samstags eine ganz 
kurze Sprechstunde, so dass wir um 9 Uhr Flo und auch Feala 
in eine der grauen Transport- & Schlafbox verpackten konnten
und mit ihnen zur Bauchschau fuhren. Denn auch bei Feala 
bildete sich inzwischen ein kleiner Huckel am Ende der Naht. 
Sicherheitshalber gab es nach einer gründlichen Abtastung der 
Schwellung für beide dann doch nochmals ein Antibiotikum. 
Danach war die kleine Katzenwelt schon wieder in Ordnung,
 und die beiden Mädchen hätten sich gern noch etwas genauer 
in der Praxis umgeschaut. Die kurze Rückfahrt verlief für sie
auch recht entspannt, während ich mich mal wieder 
als Katzenjongleurin betätigte ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

carola hat gesagt…

ach wie schön, wieder von euch zu lesen.
extra-streichler bitte von mir an Allegra !!

katzenkinder -im dreier-pack . . . au weia, das ist mutig ;-)

genießt die feiertage - wir sind noch am auspacken und ein-und umräumen . . . 18t wollen erst einmal ihren platz finden . . .
lg aus SH , carola

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
ja, es war mutig, aber im Nachhinein genau so richtig. Es war sinnvoll für Finja noch Feala dazu zunehmen. Auch wenn es russische Rennkatzen sind, die dem Haus hier jetzt noch schneller den Flair der Renovierungsbedürftigkeit verleihen ;-)
Den Extra-Streichler hat Allegra vorhin schon von mir bekommen. Jetzt liegt sie gut gesättigt auf ihrem Kissen und schläft. Aber dann halt später. Weihnachten werden wir hoffentlich überwiegend bei ihr in der Kleiderkammer verbringen. So ganz gemütlich mit kleinen Mäusen und grauen Katzen.
Und danach sind wir im neuen Jahr dann hoffentlich auch endlich am hier Einziehen. Aber vielleicht ist dann doch erst wieder - wie vor 21 Jahren, der Garten vor dem Haus dran ;-) Beide haben es auf jeden Fall nötig ...

Anonym hat gesagt…

Hallo Ihr Lieben!
Wir fünf Berliner wollen Euch und Euren Miezen ein frohes und gesundes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018 wünschen. 🎅 Eigentlich hätten wir Euch gerne eine Karte geschickt, aber ohne Adresse geht das ja leider nicht.🎄 🎁

Lakritze geht es ohne ihren Anzug wieder gut. Sie hat ihn sich am Freitag Abend alleine ausgezogen. Das Pflaster habe ich ihr abgemacht, aber die Fäden werden morgen früh vom Tierarzt gezogen.

Also alles Liebe nochmal
Ingrid, Amira, Luna, Tobias und Kritzi

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ingrid, Amira, Luna, Tobias und Kritzi
Wir nehmen aber auch gern virtuelle Grüße an :-) Außerdem sind die bestimmt schneller unterwegs als mit der Post! Allerdings gibt es auch bei uns ganz unten auf dem Blog ein Impressum - wo man uns real finden kann …

Schön, dass Kritzi es nun auch endlich hinter sich hat und den ollen Anzug los ist. Schick hin oder her - auf jeden Fall fürchterlich einengend für agile Katzenmädchen. Hoffentlich ist der Besuch beim Tierarzt für sie dann nicht so stressig ...

Ich hatte Bedenken, als wir mit Flo & Feala dort nun am Samstag schon wieder vorfuhren. Aber sie nahmen es gelassen. Nur die Hinfahrt hatte anfangs wohl doch etwas bedrohliches für sie. Mal schauen, wie das morgen am Nachmittag mit Finja wird - sie durfte Samstag ja zuhause bleiben und ist von den 3 Mädchen die ängstlichste Kandidatin. Aber sie fährt ja nur noch zur Bauchschau mit. Ihre Wunde sieht auch ohne Fäden jetzt schon recht gut aus.

Dann wünschen wir Euch hier jetzt auch schon mal wundervolle und gemütliche Feiertage!

Diana hat gesagt…

Oh ja, so richtig glücklich sieht sie auf dem Bild nicht aus. Aber zum Glück ist alles wieder besser.
Schöne (Graukatzen-)Bilder sehe ich jetzt wieder auf meinen Blogrunden. Das freut mich!
Ich wünsche Euch noch eine angenehme Vorweihnachtszeit und besinnliche Feiertage mit viel Kuscheln mit den vielen grauen Fellbündeln.
Viele liebe Grüße
Diana

SchneiderHein hat gesagt…

Oh schön, dass Du wieder vorbeischaust!

Ja, sogar gestern bot ich ihr noch eine Wärmflasche an, die sie auch gleich wieder auf der Küchenzeile benutzte. Allerdings genoß sie die kuschelige Wärme auch schon vor der Kastration neben mir im Bett. Und so ergab es sich, dass ich meine ihr zuliebe dann auch teilweise rausrückte ;-) Nun bekommt sie indirekt etwas zu Weihnachten: Ich habe gestern noch 2 weitere Wärmflaschen besorgt - mit 5 Stück sollte das jetzt wohl für einen 4-Katzen-Haushalt ausreichen …

Mal schauen, wie wir das mit dem Kuscheln hinbekommen. Eben musste ich wieder wegen Allegra die Idylle neben mir im Bett stören. Und wenn ich aufstehe, kommen natürlich alle Drei gleich mit in die Küche. Danach hat tagsüber jetzt jede ihren eigenen Platz. Schon spannend in einem kleinen Mehrkatzen-Haushalt. Aber ich glaube auch, dass es für Euren Roten unter den Bedingungen wirklich einfacher ist ein Einzelkater zu bleiben. Ich wünsche Euch auch wunderschöne Tage und hoffe mal wieder auf ein paar Katerbilder bei Dir ;-)

Sara von Buelsdorf hat gesagt…

Och, das arme Mäuschen ....
Sind ihre Augen Blau?
Mal gut, dass alles gut gegangen ist! Es heilt bei Katzenkindern sicher sehr schnell, wie bei Menschenkindern im Normalfall auch.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Jetzt ist alles vergessen. Und heute Nacht drehte Flo so auf, dass Finja quieken vor ihr flüchtete. Gut, dass sie das Thema jetzt hinter sich haben!
Flos Augen sind noch nicht ganz umgefärbt. Aber das Grün darf sich auch noch Zeit lassen - sie ist ja noch nicht ganz 7 Monate alt ...

Sara von Buelsdorf hat gesagt…

Süß! Es hätte ja sein können, daß die Augen auch mal Blau bleiben. :-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Sara
Dann wäre wohl zu viel Siam eingekreuzt ;-) Nach dem Krieg, als die Rasse fast auszusterben drohte, wurde wohl teilweise auch mal etwas mit Siamkatzen gezüchtet. Vielleicht sind daher die neueren Generationen auch noch etwas schlanker und erzählfreudiger. Aber von solchen Versuchen wurde wieder Abstand genommen. Blaue Augen wären ein Fehler bei dieser Rasse, ebenso wie halblanges Fell und andere Farben als gleichmäßiges Blau = Grau. Das sind dann alles Mischlinge.