Donnerstag, 1. März 2018

gemeinsam grasen



Das geht jetzt aber wirklich zu weit! Eben noch konnte 
Allegra ganz gemütlich allein an ihrem Gras knabbern.
Doch kaum stand es so frei verfügbar neben dem Kissen, 
fanden sich blitzschnell die drei kleinen Meute-Mädchen 
auf ihrem Sideboard ein und wollte auch mal grasen. 
Madame zog sich daraufhin in ihre kalte Kuschelecke 
zurück, und ihr Gras kam an seinen alten Platz.

Da wir nun also 4 Grünzeug-Liebhaberinnen haben, und 
die Indoor-Weiden zur Zeit alle schon ziemlich abgefressen 
sind, könnte frisches Gras die Katzen-Vergesellschaftung 
vielleicht etwas erleichtern 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Doro hat gesagt…

Graue Katzenherde....ein schöner Anblick,findet Doro
Ja,so langsam haben nicht nur die Tiere Sehnsucht nach GRÜN!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Herde ist auch ein witziger Begriff für unsere 3 Mädels und die Außenseiterin … Gestern war ein faszinierender Tag :-) Allegra war über 8 Stunden freiwillig im besonnten Kinderzimmer und lag meist auf der Fensterbank. Das fand die Meute zwar gar nicht doll einfach mal ausgesperrt zu werden, aber Madame tat es richtig gut. Nur gegen Abend wurden die Mädchen, die nach und nach dann wieder heimkommen durften, trotz Aufsicht zu aufdringlich. Da traute Allegra sich nicht mehr aufs Wohnklo am Küchentisch und ging wieder runter …

Ja, Grün braucht die Katz' und brauchen auch die Kinder! Gemeinsam grasen hat gestern zwar noch nicht geklappt, aber Wolfgang hat seinen Mädchen und seiner alten Dame eine Ladung Gras besorgt. Das war ein Festessen :-)

Seifenfrau R hat gesagt…

Oh, sind das schöne Miezen!
Liebe Grüße!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Gine
Aber es war ein sehr sehr langer Weg, bis die 3 mit unserer alten Dame so zusammen saßen. Und wenn es nach Allegra geht, könnten sie auch lieber auf Abstand bleiben ;-( Wenigstens gibt es jetzt auch wieder genug Gras im Haus, so dass die 3 Teenager ihr deswegen nicht mehr so auf den Pelz rücken müssen ...