Samstag, 16. Dezember 2017

Katzenhaufen



Links Feala, oben in der Mitte Flo und rechts unten Finja.

Es begab sich gegen 22 Uhr auf der Katzenseite im Bett
während auch ich tief und fest schlief …

Foto: W. Hein


Kommentare:

Doro hat gesagt…

Ich sehe 4 Katzen😳.... ist Allegra auch drauf?Grüsse Doro

SchneiderHein hat gesagt…

@ Doro
Wenn das so wäre, wäre das das schönste Geschenk in diesem Jahr ... Nein, leider liegt sie weiterhin nur auf ihren 3 Kissen in der Kleiderkammer und kann sich zur Zeit noch die Pfötchen im Treppenhaus, auf der Treppe unserer Haus-Mitbewohnerin und im Keller vertreten. Die 3 Mädchen sollen bis zum 'Fädenziehen' am Donnerstag möglichst im Kinderzimmer bleiben. Danach werden wir Allegra wieder tagsüber zwischen Kleiderkammer, Schiffskeller und Bad einsperren, wenn wir keine Zeit für die Vergesellschaftungs-Versuche haben.
Seit dem Erlebnis mit Flo & Finja im Wohnraum Anfang September ( https://wolletest.blogspot.de/2017/09/alt-jung.html ) hat Allegra soweit ich weiß kein Pfötchen mehr auf die Treppe zum Kinderzimmer gesetzt.
Und auf dem Bett hat sie nach dem Tod der Maus auch nur noch ganz selten rechts neben mir auf Wolfgangs Bettseite geschlafen - meist waren es dann nur noch wenige Minuten bis maximal 2 Stunden, die sie es vor der Ankunft der Katzenkinder mal auf dem Bett ausgehalten hatte. Daher habe ich auch nicht ganz so sehr ein schlechtes Gewissen, dass wir sie aus dem Wohnraum nun schon seit Anfang August ausgesperrt haben. Vielleicht wäre sie ohne die Katzenkinder im Herbst/Winter doch in ihre alten Räume zurückgekehrt. Aber schon vor Jahren hielt sie sich gern und lange in der Kleiderkammer hinter dem Vorhang auf. Ob das damals an der fast ständig präsenten Maus lag, kann ich nicht beurteilen. Allerdings saß Allegra fast nur noch auf dem Sideboard in der Kleiderkammer, als sich abzeichnete, dass Maus sterben würde und sie vom Bett vor die Küche unserer Haus-Mitbewohnerin umzog. Da profitierte Allegra von unseren Maus-Besuchen auf der Treppe und war ihr auch etwas näher als im Wohnraum …
Allerdings konnten wir kaum eine Verhaltensänderung an Allegra feststellen, als Maus tot war. Nur ganz selten schaute bzw. beschnpperte sie noch im Wohnraum oder vor der Küche die alten Mauseplätze.
Dass sie das Treppenhaus plötzlich auch häufig mied, lag wahrscheinlich an Cäsar, der damals noch häufiger zu Besuch kam und dessen Konfrontation sie nach der rausgerissenen Kralle scheute. Da kamen für unsere alte Dame leider viele ungünstige Begebenheiten zusammen. Und ich hoffe, dass sie von daher in der Kleiderkammer mit unseren häufigen Besuchen, dem Futterservice, den täglichen Streichel- & Kämm-Einheiten und zeitweilig etwas Katzenkinder-TV einen ruhigeren Lebensabend verbringen kann ...

Alpha hat gesagt…

Witzig - ich sah auch erst vier Katzen. Aber bei genauerem Hinsehen, sah ich dann, dass es doch nur drei waren ;-). Herrlich so ein Haufen Fellknäuel. Da schläft man besonders gut nebendran, gell?!

SchneiderHein hat gesagt…

@ Alpha
Ja, denn ich entdeckte die Bilder erst beim Wegsortieren der Fotos ;-) Toll ist auch das dreistimmige Schnurrkonzert, was sie veranstalten können! Nur bei Feala könnte die Schnurrstimme mal etwas 'geölt' werden, die klingt bisweilen wie ein fast kaputter Motor. Aber man kann nun mal nicht alles haben :-))