Sonntag, 13. November 2016

Auf ein Würstchen ...


Gegen 15 Uhr machte der Nachbarskater Cäsar bei frostig-
sonnigem Wetter wohl einen Gartenspaziergang. Und als 
er bemerkte, dass die Tür zum Treppenhaus einen Katzenspalt 
weit geöffnet war, trieb ihn die Neugier mal wieder ins Haus. 

Schon am Morgen, als Allegra im Gartenfenster saß, und 
die Maus unter ihrer Leuchte im Bett schlief, hörte ich 
ein leises Trippeln - als ob Cäsar schon über die Treppe 
bis zum Vorhang vom Wohn-/Schlafraum vorgedrungen wäre. 
Nur das undurchsichtige Tuch vor der Glastür hatte ihn 
wahrscheinlich davon abgehalten mal wieder bei uns 
am Bett oder der Futterbar vorbeizuschauen …

Und nun musste ganz schnell ein Würstchen gezückt werden, 
damit der Kater das Haus verließ und durch was zum Spielen …

und Naschen etwas beschäftigt war.

Aber danach waren ein paar Kuscheleinheiten 
auch ganz wichtig!

Fotos: S.Schneider


Kommentare:

engelundteufel hat gesagt…

Cäsar ist ja ein ganz Süßer :-D Der fühlt sich schon richtig heimisch bei euch was?
Schnurrer Engel und Teufel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Engel und Teufel
ja, Cäsar ist wirklich ein liebenswerter, aber auch sehr neugieriger Kater. Im Mai, als wir ihn zeitweilig in Pflege hatten, kam er mehrmals am Tag zum Fressen in den Garten. Leider hatte ich zu der Zeit mehr auf dem Gartenblog gepostet, und all' die schönen Bilder sind noch nicht für die Posts ausgewählt. Aber einige werde ich hoffentlich bald nachposten.

Er weiß zwar ganz genau, dass Maus & Allegra ihn nicht im Haus dulden, aber als wir noch nicht geheizt hatten, stand er mehrmals früh morgens bei uns am Bett. Seine Leute waren unterwegs oder hatten keine Zeit, da sucht er halt andere Gesellschaft :-)

Sara Mary Waldgarten hat gesagt…

Das ist ja auch ein hübsches Kerlchen! :-)