Donnerstag, 29. Januar 2015

Licht- & Wärmetherapie



Die kleine kranke Katze war heute früh zwar einige Zeit 
im feucht-kalten Garten unterwegs, aber danach kam sie 
ganz schnell ins Bett, um sich aufzuwärmen. Denn heute 
waren nicht nur die Öhrchen kalt. An solch' grauen Tagen 
braucht unsere Graukatze auch ganz viel Licht von oben, 
um möglichst bald wieder gesund zu werden ... 

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Nicola Hinz hat gesagt…

Ach, die arme Süße - gute Besserung!
LG
Nicola

engelundteufel hat gesagt…

Schön, wenn sich die Süße so unter der Lampe so wohl fühlt. Ihr gehts ja schon so nicht so gut, da muss das schon sein :-)
Schnurrer Engel und Teufel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Nicola
Der maus geht es seit heute früh schon besser. allerdings hatte sie heute auch noch keine Lust durch das Tauwetter zu laufen. Da war die Nacht im Schnee viel spannender ;-)

@ Engel & Teufel
Ich bin echt froh, dass ich damals, als die 60 Watt Glühlampen vom Markt verschwanden in einer Baumarktecke noch 75 Watt Glühlampen für die Maus gefunden habe. Ich hoffe, der Vorrat reicht reicht. Denn Maus nutzt die Lichttherapie wirklich gern von sich aus. Und es scheint zu helfen.
Vielleicht sollte die EU die guten alten Glühlampen als Heilmittel wieder zulassen ...