Mittwoch, 7. August 2013

morgens im Fenster




Foto: S.Schneider


fast versteckt



Allegra liegt gern ganz versteckt im Küchenfenster 
hinter der Gardine. Aber ab und an muss es auch mal 
ein Kontrollblick geben ...

Foto: S.Schneider


Das sieht nicht so gut aus:



Letztes Jahr im Juli musste Allegra 4 Zähnchen beim Tierarzt lassen, 
wobei einige ihm damals schon fast entgegen fielen. Und so toll 
sehen die beiden im rechten Oberkiefer jetzt auch nicht mehr aus. 
Vor einigen Tagen habe ich nun gelesen, dass Zahnentzündungen und 
andere entzündliche Prozesse im Körper die Blutzuckerwerte teil-
weise ziemlich durcheinanderbringen können. Da ist wohl demnächst 
für Allegra leider wieder ein Tierarztbesuch fällig - auch wenn sie 
die Sedierung nicht gut verkraftet ...

Foto: S.Schneider


Dienstag, 6. August 2013

Katz' auf Nadelfilz



Allegra liebt es sich auf den Nadelfizfliesen 
im Treppenhaus ausgiebig zu schubbern.

Foto: S.Schneider


halb und halb



Katz' kann sich nicht entscheiden. Also liegt sie mit dem Hintern 
im Garten und mit Kopf und Vorderpfötchen im Haus. Denn Kanten 
sind ja meist sooo bequem ...

Foto: S.Schneider


wieder ein heißer Sommertag




Foto: S.Schneider


ganz genüsslich festhalten



Eine kleine Maus braucht auch im Garten ab und zu mal Halt.


Fotos: S.Schneider


Montag, 5. August 2013

Wenn der Herr das Haus verlässt ...



... erwartet Allegra zum Abschied einen Kopfstreichler.

Foto: S.Schneider


Drinnen- & Draußen-Katze



Während Maus die Sonne auf dem Steg genießt, 
hat Allegra nach einem kurzen Schilf-Snack schon 
wieder genug von so viel Natur und verkrümelt sich 
ins Haus hinter den Vorhang der Kleiderkammer ...

Foto: S.Schneider


Radar-Öhrchen in Ruhestellung



1 Foto aus einer 12er-Reihe. Meist sind die Öhrchen von Allegra 
im Garten ständig in Bewegung. Wahrscheinlich ist Garten für sie 
so eine Mischung aus Neugier und ständiger Anspannung. Im Gegen-
satz zu der Maus kann sich Allegra im Garten kaum entspannen und 
hält sich daher überwiegend  im Haus auf. Aber auch da muss sie 

Foto: S.Schneider


römische Verhältnisse



Allegra erschien kurz nach 16 Uhr wieder auf der Bildfläche 
und erweckte den Eindruck, dass es Feuchtfutter geben könnte. 
Doch mal wieder hatte ich den Geschmack von Madame nicht 
getroffen. Sie zog ihr Trockenfutter vor und ließ das Feuchtfutter-
Schälchen angewidert stehen. Zum Glück lag die Maus ausgestreckt 
auf dem Steg. Also kam der Bringdienst und setzte das Schälchen 
vor ihr ab. Der erfrischende Snack war im Liegen willkommen ...

Foto: S.Schneider


Sonntag, 4. August 2013

Sommer ist so anstrengend




Foto: S.Schneider


Allegra verteidigt ihr Haus



Da steht was auf dem Steg, was da nicht hingehört!

Allegra positioniert sich daher sicherheitshalber mitten im 
Durchgang zum Haus, und ein Cäsar wendet sich langsam ab.

Aber auf der Flucht ist Cäsar dann lange noch nicht!

Allegra muss schon ziemlich massiv auftreten, ...

aber einen Cäsar schreckt das trotzdem nicht.

Also bekommt die Katz' menschlichen Beistand, der 
den Kater aus dem Garten herauskomplimentiert.

Wenig später hält Allegra dann lieber auf dem Steg Wache. 
Denn eine Maus ist irgendwo in den Beeten verschollen ...

Fotos: S.Schneider


spannend



Da bewegt sich etwas in der Wiese.

Und der Mausehals wird länger. Aber entweder es ist zu heiß 
oder es ist doch nicht so wichtig. Denn wenig später schlief 
die Maus wieder ganz entspannt auf dem Steg ...

Fotos: S.Schneider


Samstag, 3. August 2013

Mausehindernis



Ein großes Problem für Allegra: Links behinderte die Gauklerblume 
die Stegpassage und rechts vorm Mausebauch traute sich die Katz' 
nicht vorbei. Das Verhalten von Madame sah ich mir einige Zeit an. 
Dann nahm ich sie auf den Arm, stieg mit ihr über die Maus und 
setzte Allegra rechts am Taxus ab. Beide Graukatzen waren irritiert, 
aber die Situation war damit entschärft. Denn sonst hätte sich Allegra 
eventuell wieder ins Haus zurückgezogen.

Doch plötzlich entschied sich Maus aufzustehen, um weiter 
nach hinten in den Garten zu gehen. Und gleichzeitig setzte 
sich auch Allegra in Bewegung:

Beide versuchten sich möglichst gut zu umgehen.

Dann konnte Allegra endlich nach links einschlagen, 

... um die aktuelle Grünzeuglage zu inspizieren.

Aber der kleine Schachtelhalm war nicht nach ihren Geschmack.

Jetzt sollte es Schilf sein ...

Fotos: S.Schneider


Schilf grasen


Gras ist Allegra nicht mehr genug. Vor einigen Tagen 
hat sie die Schilfhalme zwischen den Steghölzern 
für sich als Grünfutter entdeckt:














Fotos: S.Schneider


Maus unter Glas



Kaum werden die Temperaturen etwas angenehmer, 
sucht Maus nachmittags die Wärme unter dem Glastisch.

Foto: S.Schneider


Sicherheitsabstand



Allegra kam erst später in den Garten und konnte die Maus 
einigermaßen umgehen. Aber so ganz sicher ist sie sich nicht, 
ob von der Zicke nicht doch noch ein Angriff zu erwarten ist.

Foto: S.Schneider


Freitag, 2. August 2013

Maus am Morgen




Foto: S.Schneider


kraul mich ...








Fotos: S.Schneider


Im Taxus-Schatten



Unsere kleine Maus ist wirklich eine wärmeliebendes Etwas. 
In der brütenden Mittagshitze lag sie lang ausgesteckt im Schatten
freute sich zwischendurch über den Feuchtfutter-Bringdienst und 
schlief danach einfach stundenlang weiter auf dem Steg.

Und vom gestrigen warmen Tag verbrachte sie sogar 6 Stunden 
in der Mittagszeit unter ihrer Kuscheldecke auf dem Bett ...

Foto: S.Schneider


Katz' kommt raus



Den bisher wohl heißesten Tag des Jahres verbrachte Allegra 
überwiegend hinter dem Vorhang in der kühleren Kleiderkammer. 
Doch gegen 15 Uhr brauchte sie mal wieder etwas Wasser und Gras. 
Da zu dem Zeitpunkt der Bereich vor dem Treppenhaus schon im 
Schatten lag, verweilte sie noch einige Zeit vor dem Haus. Aber bis 
19 Uhr war ihr das kühlere Versteck auf dem Fußboden dann doch 
genehmer. Erst spät am Abend zog es auch sie noch einige Zeit 
in die Sommernacht ...

Foto: S.Schneider


die Schatten werden länger



Es ist zwar fürchterlich heiß im Garten, aber nun ist schon wieder 
die Zeit gekommen, in der Maus kaum noch mit den Schatten 
über den Steg wandern muss. Sie kann einfach den ganzen Tag 
am Taxus verschlafen. Nur die Hinterpfötchen und das Bäuchlein 
werden zeitweilig mal etwas wärmer ...

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 1. August 2013

kleine Kämpfernatur



Zunächst hatte Maus beim Fotoshooting das kleine Reh erlegt. 
Und als ihr das Tierchen nicht mehr als Spielzeug zur Verfügung 
stand, griff sie sich Christopher, den Bären. Der hatte auch 
die perfekte Mausegröße ...


Foto: W.Hein


Später am Abend musste es dann aber eine echte Maus sein. 
Doch die verlor sie auf dem Heimweg aus dem Maul, und 
das Gartenmäuschen verschwand blitzschnell im Stegloch. 
Danach war eine kleine Maus bis morgens um 1 Uhr wohl 
schwer mit der Mausejagd beschäftigt, war aber anscheinend
nicht mehr erfolgreich ...


Maus im Grünen




Foto: W.Hein