Freitag, 8. Februar 2013

Herrenbesuch


... oder Allegra spielt Staubsauger:


Allegra hatte den schwarzen Eindringling nicht gesehen. 
Sie lag ganz entspannt auf der Fensterbank, als Maus im 
Gartenfenster sitzend jemanden beobachtete und dann 
ganz angespannt bis angriffslustig den Vorhang an der Tür 
zum Treppenhaus im Visier hatte. Als ich nun aufsprang, 
um nachzuschauen wer sich da Zugang zum Treppenhaus 
verschafft hatte, stürmte die kleine Katze voran und vertrieb 
ein schwarzes Etwas aus dem Haus. Das drehte sich jedoch 
im Steinfeld vor dem Teich blitzschnell um, buckelte und 
machte keine Anstalten noch einen Schritt weiter zurück-
zuweichen - oder gar den Garten zu verlassen. Maus war 
sichtlich erleichtert, als ich mich hinter ihr aufbaute und 
das schwarze Katertier nun ebenfalls anfunkelte. Der 
aufgeblasene Kater flüchtete Richtung Teichmauer, aber 
vor dem Hochwald blickte er nochmals zurück. Unruhig 
sah Maus ihm hinterher, stand noch einige Zeit demonstrativ 
vorm Haus, aber wollte ihm wohl doch nicht folgen. Sie 
verzog sich lieber ins Bad und forderte auf dem Fußboden 
mal wieder eine Rückenmassage zur Entspannung ein.

Währenddessen war Allegra vom Gepolter auf der Treppe 
von ihrem Liegeplatz im Küchenfenster aufgesprungen und 
saß nun im Gartenfenster an ihrem Wassernapf. Denn so viel 
Aufregung macht Durst! Und dann schlich sie ganz vorsichtig 
die Stufen hinunter, sah sich nach allen Seiten um und nahm 
die Katerspur auf. Die führte geradewegs zum Türholm. Der 
wurde nun fast minutenlang rauf und runter beschnuppert. 
Aber irgendwann traute sie sich eine Pfote in den Garten zu 
setzen und nahm die Verfolgung der fremden Duftmarke auf:
























Fotos: S.Schneider


Kommentare:

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Silke,
eine tolle Bildfolge! Es gibt nichts Aufregenderes für unsere Katzen als den Duftmarken fremder Katzen nachzuschnüffeln, nicht wahr? War das dieser junge Kater Cäsar?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Bärbel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Bärbel
Bisher haben wir weder den Kater noch unsere Nachbarn wiedergesehen. Daher konnte ich das mit dem Halsband noch nicht klären. Und im Moment ist es zwar sonnig, aber eisig kalt. Eventuell gibt es um die Mittagszeit mal wieder Herrenbesuch ...

kleine-creative-Welt hat gesagt…

ob die Nachbarn gar nicht da sind und der arme kleine Kerl ist ganz alleine? Vielleicht sucht er Anschluss - bin gespannt, was du weiter erzählst - aber so ganz geheuer scheinen ihm die beiden grauen Damen nicht zu sein -

lg. Ruth

SchneiderHein hat gesagt…

@ Ruth
Keine Sorge um den Kater! Als unsere Nachbarn mal vorletztes Wochenende 1 Tag weg waren, bekamen wir den Fütterungsauftrag. Und zur Zeit ist seine Klatzenklappe noch zu. Er kommt nur raus, wenn jemand Zuhause ist. Der Herr ist halt nur neugierig und hat sich mit den anderen Katzen in seinem ersten Haushalt nicht verstanden. Wahrscheinlich will er nun abklären wer hier wohnt. Aber seit dem Vorfall haben wir keinen schwarzen Kater mehr gesehen. Weder mit noch ohne Halsband. Doch das wird bestimmt nicht mehr lange dauern - wenn das Wetter besser wird ...