Freitag, 1. Februar 2013

Ah frisches Gras!




Allegra hat das ganze Hochbecken nach frischem Gras abgesucht. 
Doch der Winter hat ihr nicht viel zum Knabbern übrig gelassen. 
Deswegen ist sie jetzt sogar bereit sich feuchte Pfötchen zu holen!

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Country Charme hat gesagt…

Liebe Silke, schön, daß Du mal wieder bei mir vorbeigeschaut hast! Ich weiß natürlich, daß Lilly nur an meinen Pflanzen knabbert, weil sie Grünes braucht, aber die Quecken, die sie im Garten liebt, gibt es bei mir wenig und derzeit noch gar nicht. Und mit Katzengras habe ich noch nie Erfolg gehabt. Weder gekauftes noch selbst ausgesätes wurde je angerührt. Hast Du vielleicht einen speziellen Sortentipp oder einen Trick? Lilly frißt auch gerne an meiner Grünlilie, die hat immer einen Kurzhaarschnitt. Aber diese Katze leckt auch gerne an Seife und Zitronenhälften... Ich überlege schon lange, was mir das sagen will...
Einen schönen Abend und liebe Grüße
Christel

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christel
Also bei Maus & Allegra und auch bei unserem verstorbenen Herrn Katze war frisches Cyperus zumula (gibt es meist in Gartencentern) sofort spitzenlos: http://graue-katzen.blogspot.de/2010/05/eine-von-3-indoor-weiden.html
Mit zunehmendem Alter wird es allerdings auch scharfkantiger. Also bräuchte ich normalerweise spätstens alle 4 Monate Ersatz. Es wird mal wieder Zeit ...

Allegra und Herr Katze konnten sich auch sehr für Blauschwingel begeistern. Leider mag der keinen Hausaufenthalt und in Schalen bzw. im Garten habe ich kaum ein Händchen dafür.

Von Grünlilie habe ich schon häufiger gehört. Wird bei uns aber überhaupt nicht genommen. Ebenso habe ich es mal mit einem grün-weißen Gras probiert, dass ein Berliner Kater mag, und unser erster Kater Bibi fraß es ebenfalls. Ich vermute allerdings, das war eher eine Verzweifelungstat in Ermangelung anderer Gräser.
Genauso wie unser erster Kater am ganz normalen 1m hohen Papyrus knabberte, da nix anderes im Haus war.

Katzengras Saat bzw diese vorgezogenen Saattöpfe funktionieren bei uns auch nicht.

Aber ein unbekanntes Gras muss ich wegen Allegra mitten auf der Betonfläche stehen lassen: http://graue-katzen.blogspot.de/2011/10/trotz-tierarztbesuch.html

Und dieses am Hochbecken ist auch sehr wichtig: http://graue-katzen.blogspot.de/2007/07/nachwachsende-rohstoffe.html

Allegra hat schon immer wesentlich mehr Gras als Maus gefressen. Daran hätten wir eventuell viel früher ihre gesundheitlichen Probleme ablesen können. Aber ob wir herausgefunden hätten was es ist und dann richtig behandelt hätten?
Auf jeden Fall grast Madame mindestens 3 bis 5 mal am Tag. Ausgewürgt wird aber nur 2 bis 3x die Woche. Sie hat einen extrem hohen Grünzeugbedarf ...

Also Seife und Zitrone sind wirklich ungewöhnliche Bedürfnisse. Da habe ich auch keine Idee. In der Seife kann es eventuell ein bestimmter Inhaltsstoff sein!?

Country Charme hat gesagt…

Liebe Silke, erst mal ganz herzlichen Dank auf die Schnelle für all Deine vielen Hinweise. Werde ich heute abend alles mal in Ruhe nachlesen!
Zunächst einen schönen Tag und liebe Grüße
Christel