Sonntag, 31. Januar 2010

Kopfmassage



Wochenend & Sonnnschein ...

da macht der Schnurrapparat gerne Überstunden.

Einer fotografiert, eine krault und Allegra genießt.

Fotos: W.Hein


Platzwechsel ...



... von Hellgrau auf kuscheliges Dunkelgrau

... und sogar mit Sonnenlicht.

Fotos: S.Schneider



Sterne tatschen ...




Foto: W.Hein


Mausekuscheln ...









Fotos: W.Hein



Ein Sonntag auf der Fensterbank




Foto: S.Schneider



Freitag, 29. Januar 2010

Es wird milder ...



Unsere kleine Maus war heute fast 2 Stunden im Garten
unterwegs. Und als sie für einen kurzen Snack gegen 8 Uhr
ins Haus kam, entschied sich sogar Allegra trotz des noch
vereisten Steges mal wieder frische Waldluft zu schnuppern.

Foto: S.Schneider



Ob Allegras Tagesablauf durch den Gartenbesuch nun so
durcheinander gekommen war, dass sie vergessen hatte
rechtzeitig das Katzenklo im Keller aufzusuchen? Auf jeden
Fall musste ich kurz darauf
alle Organza-Tücher und Fleece-
Decken
vor der Heizung waschen. Im Winter 2006 war das
schon einmal passiert. Ich kann mich noch so genau daran
erinnern, da ich damals
den Sternchenstoff auch vor Ablauf
des Katzenfensters deswegen waschen musste. Hoffentlich
müssen wir nun nicht eine Kategorie 'Problemkätzchen'
hier auf dem Blog einrichten ...


Donnerstag, 28. Januar 2010

Dienstag, 26. Januar 2010

Allegra ist es zu kalt ...



Das kommt ganz selten vor, dass die Katz'
im zusammengefallenen Katzenzelt liegenbleibt.

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 20. Januar 2010

Deko & Katzenspiel ...


... passen hier prima zueinander:

Die Heizungswärme bewegt die Sterne im Küchenfenster.

Da überlegt eine verspielte Katz' sogleich, wie sie
ohne große Anstrengung mal Sternchen fangen kann.

Also Pfote ausfahren und ranholen.

Doch da weiter oben bewegt sich jetzt noch viel mehr ...

Mist - einen kurzen Moment abgelenkt,
und schon haut der Sternenzweig ab!

Fotos: S.Schneider



Montag, 18. Januar 2010

Allegra wohnt mal wieder im Schrank



Damals, als wir noch ohne Maus & Allegra lebten, hatten wir uns
reichlich Stauraum im Wohn-/Schlafraum geschaffen. Aber seit
einigen Jahren müssen zwei Fächer im Schrank permanent frei-
gehalten werden. Denn Maus besteht auf den Schlafplatz in der
unteren Etage und Allegra bevorzugt die Belle-Etage. Möglichst
noch schön kuschelig ausgepolstert mit 2 Plüschkissen. Es hat sehr
lange gedauert, bis wir das verstanden hatten. Denn früher musste
die Katz' sich noch vor das Fach stellen und zuerst ein paar Decken
herauszerren,
damit sie sich dann auf der Steppdecke einrichten
konnte
. Wenn wir versuchen würden diese Schranktür ganz rechts
zu schließen, dann würde sich spätestens gegen 2 Uhr morgens eine
kleine Maus vor dem Schrank stellen und ganz energisch an der Tür
kratzen. Denn zur nächtlichen Mause-Inspektion gehört nun mal
dieses Schrankelement. Aber zum Glück besteht sie nur ab und an
auf einen
Besuch in der Kochbuch-Abteilung ...

Foto: S.Schneider


Sonntag, 17. Januar 2010

Allegra im Sternenfenster



Hier hat Katz' fast alles, was sie braucht:
rechts
den Teefilter gefüllt mit Baldrian, links den Wassernapf
und einen Topf mit Katzengras, viel Straßenkatzen-TV vor dem
Fenster, Blickkontakt zu uns an der Küchenzeile, und dann sogar
noch den Abendbrot-Bringdienst in die Fensterbank!

Foto: S.Schneider


Donnerstag, 14. Januar 2010

Montag, 11. Januar 2010

Sieht sehr zielstrebig aus ...



... aber gleich danach macht die Katz' auf der Pfote kehrt.
Dann verharrt sie noch einen kurzen Moment im Treppenhaus,
um sich wenig später über der Heizung wieder aufzuwärmen.
Auch wenn Allegra das besonders wärmende Doppelfell besitzt,
bei Schnee und Eis bleibt diese Katz' lieber drin!


Foto: S.Schneider


Maus auf Abwegen ...



Auf unserem Gartenblog hatten wir ja schon ein ähnliches Teichfoto
gezeigt. Aber nun, nachdem der Schnee am Sonntag alle Spuren
verwischt hatte, waren sie heute schon wieder da. Stellt sich nur
die Frage, ist das unsere Maus, die da ihren Morgenspaziergang
durch den Schnee am Teich beginnt? Oder ist das eine Fremdkatze,
die morgens durch den Hochwald über den Teich wandert, dann
die Futterschalen am Treppenhaus inspiziert, um dann nahezu den
gleichen Weg zurück zu nehmen. Jedenfalls ist bei uns im Winter
eine Katze auf Abwegen. Bei den Miezen auf dem kunterbunten
Katzenblog geht es Sommer wie Winter anscheinend immer
seinen geregelten Weg ...

Foto: S.Schneider


Freitag, 8. Januar 2010

Annährungsversuch ...



Lieber unten oder doch besser oben, das ist hier die Frage.


Fotos: S.Schneider


Mittwoch, 6. Januar 2010

Na also ...


... geht doch noch:

Denn eigentlich ist hier ja auch wirklich genug Platz für zwei!

Foto: S.Schneider


Montag, 4. Januar 2010

So läßt sich der Winter aushalten ...



Von unten die Heizungswärme, von hinten die Wintersonne
und ganz in der Nähe ein gut gefüllter Futternapf. Nur zum
zwischendurch mal Spielen, könnte es im Treppenhaus ruhig
etwas wärmer sein. Aber
die Wedelschwinger halten sich
dort ja eben auch kaum auf, da kann das Fitness-Programm
noch ein Weilchen warten ...

Foto: S.Schneider


Sonntag, 3. Januar 2010

Mausefalle ...


Zuerst hörten wir das Klappern des Halsbandes im Treppenhaus,
und dann polterte die Maus schnell die Treppe ins Wohnzimmer
hinauf. Ganz schnell verschwand sie in der Küche und wartete
dort ungeduldig neben der Spüle auf ihr Abendbrot. Während
die kleine Katze sich nun durchfutterte, wollte ich
die Tür zum
Garten
schließen ...

Heute früh meinte ich noch scherzhaft, dass das Loch im Steg
nun
bald so verschneit ist, dass die Maus es nicht mehr sehen kann.

Und heute Abend haben wir ein Foto von der Mausefalle ...

Foto: W.Hein


Kalter Bauch ...



... läuft nicht gern!

Foto: S.Schneider


Samstag, 2. Januar 2010

Winterfenster



Draußen ist kein Mausewetter. Da setzt sich eine kleine Maus
jetzt lieber mit unter die Zweige im Katzenfenster ...

Foto: S.Schneider


Freitag, 1. Januar 2010

zufriedene Schlafmaus ...



Nach Gartenspaziergang und etwas Vogel-TV vom Bett aus,
ist es nun Zeit zum gemütlichen Teil des Tages überzugehen ...

Foto: S.Schneider


Neujahrs-Spaziergang ...



Heute schon vor 7 Uhr verkündete eine kleine Katze,
dass es jetzt Zeit für einen Schnee-Spaziergang sei. Ich
war mir ziemlich sicher, dass bei den Schneemengen
der vergangenen Nacht
die morgendliche Mausejagd
viel länger dauern würde als der Gartenspaziergang.
Aber nein, eine Maus lief anscheinend über den Steg
zum Hochwald und blieb dort auch ein Weilchen ...

Foto: S.Schneider