Samstag, 29. Mai 2010

nachgerüstet ...



Zuerst stand nur das Katzenklo neben dem Küchentisch, denn
zur Zeit muss Allegra mindestens 7x am Tag ihr Klo aufsuchen.
Und eh' sie das im Moment nicht rechtzeitig schafft, leben
wir nun lieber mit einem zusätzlichen Wohn-Klo. Allerdings
produziert Allegras Körper manchmal so großen Mengen Urin,
dass sie im Laufe des Urinierens den Hintern hebt und im weiten
Bogen über das Klo hinausmacht. Nachdem sie uns nun bereits 2x
das Parkett unter Wasser gesetzt hat, haben wir ihre Kiste jetzt
mittig auf eine große beschichtete Spanplatte gestellt. Aber
selbst die reicht nicht immer ganz aus. Übrigens ist es auch auf-
fällig, dass, seitdem sie so oft ihr Klo aufsuchen muss, meist den
Rand ihrer Kiste bevorzugt und auch nicht mehr verscharrt.

Auch bei klein Katze, der immer 2 saubere Kisten im Keller in der
Waschküche hat, konnte meine Mutter ebenfalls dieses veränderte
Verhalten feststellen ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

Petra hat gesagt…

...wie wäre es denn mit einem Katzenklo mit Haube...das nimmt man wohl gerne auch für Kater...

SchneiderHein 2 hat gesagt…

@ Petra
Wenn Allegra damals, als alles noch normal war, am Liebsten mit 3 Pfoten auf dem Klorand balancierte und nur eine Pfote ins Streu stellte, dann wäre so ein enges ein Klo mit Haube der Horror.
Oft scheint gerade so eine Miefbude dazu zu führen, dass sich Katzen aus Verzweifelung eine andere Ecke suchen ...
Es ist auch wirklich erstaunlich, dass es immer dann auftritt, wenn sie mehrmals am Tag ihr Klo aufsuchen muss. Wahrscheinlich hat sie dann doch Schmerzen oder die Menge, die dann raus muss, ist unangenehm. Bis jetzt hoffen wir, dass sich dieses Verhalten mit einer besseren Insulineinstellung wieder normalisiert. Zur Zeit trinkt sie etwa 1/2 Liter am Tag und sucht 5 bis 7x am Tag ihr Katzenklo auf. Wir sind jetzt seit gestern bei 3 Einheiten Insulin 2x am Tag. Mit 2x 2 Einheiten waren ihre Werte noch viel zu hoch ...

Petra hat gesagt…

...ist wirklich ziemlich eng so ein Haubenklo :-)
Hoffentlich geht es Allegra bald wieder richtig gut...ich drücke die Daumen

Christina hat gesagt…

Unserer Miri hatten wir damals eine Kofferraummatte von ATU unters Klo gelegt - die gibt es in verschiedenen Größen und die haben einen niedrigen Rand. Das war eine prima Lösung, denn auch Miri hat im Stehen aus dem Katzenklo herausgepinkelt oder ist gleich nur mit den Vorderbeinchen hinein gegangen.

LG Christina

SchneiderHein hat gesagt…

@ Christina
Von meiner Großmutter haben wir noch reichlich Betteinlagen übrig. Die hatte Herr Katze dann ja auch in den letzten Monaten untergeschoben bekommen. Wenn es zu arg ist, dann lege ich die unters Katzenklo. Nur ist das reichlich Müll, der da zusammenkommt. Denn 4 bis 5x an einem schlechten Tag die Matte tauschen ...
Allerdings brauche ich auch fast 1/3 Küchenrolle pro Klobesuch, wenn Katz' Probleme hat. Aber dann ist die Spanplatte unter dem Katzenklo auch komplett feucht gewischt. Denn der diabetische Urin hat einen merkwürdig süßlichen Geruch.

Aber im 'Katzenkeller' auf dem Sideboard hinter demFenster im Treppenhaus müssen wir wohl doch demnächst alles gut abwischbar nachrüsten! Nur da haben wir maximal eine Fläche von 65cm Breite. Und Katz' stellt sich liebend gern mit dem Hintern vor die Wand ...

Ich denke mir, auch wenn es Allegra zur Zeit gerade mal besser geht, und wir die Insulindosis herabgesetzt haben und sogar die Spritzintervalle von 15 Stunden auf 18 Stunden erhöhen konnten, wird es leider immer mal wieder Einbrüche geben - Katzensenioren eben ;-)