Freitag, 6. November 2009

Mau ...


... und dann kommt ein ganz tiefes Gurgeln aus
der kleinen Katze hervor. Das heißt: Maus war in
den Gärten auf der anderen Straßenseite, ist nun
total erschöpft und hat es gerade noch geschafft
über den Nachbarszaun auf die Garage zu klettern.

Da sitzt sie nun und kennt jetzt nur noch den einen Weg nach oben,
über den Balkon unserer Haus-Mitbewohnerin. Jetzt wird von uns
erwartet, dass wir hoch in das Eßzimmer gehen, die Balkontür
öffnen, Maus rufen, dann warten, bis sie auf das Gründach springt
und zur Tür läuft. Mit einem 'das hätte aber auch schneller gehen
können!'-Laut flitzt sie an uns vorbei,
bearbeitet den Teppich vor
dem Wohnzimmer
und rennt durch das ganze Haus zur Futterbar.

Wenn die kleine Katz' total übermüdet und erschöpft ist,
hat sie
recht merkwürdige Rituale. Schon oft haben wir uns auf einen
Stuhl gestellt, um sie vom Dach zu heben, was schneller und vor
allem für alle Seiten bequemer wäre. Aber dann steht da oben
auf
dem Dach eine kleine, müde, abwechselnd quiekende und
gurgelnde Protest-Maus und schreit: 'Hol mich hier runter,
aber faß' mich nicht an!' ...

Foto: S.Schneider


Kommentare:

carola hat gesagt…

. . . wenn sich noch einmal jemand wagt auch nur ansatzweise mir zu erklären, dass mein, unser, kater verzogen wäre . . . also den schicke ich d i r e k t auf diesen link . . .
*ich schmeiß mich weg, was maus mit euch so alles machen kann . . .*

lachende grüße aus berlin
carola

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Das werde ich Maus das nächste Mal sagen, wenn sie da oben wieder wie ein übermüdetes Kleinkind plärrt ;-)
Nein, da lassen wir uns einerseits gern um die Pfote wickeln, und andererseits verbraucht eine übermüdete Maus so manchen Schutzengel! Das ist genau die Stelle, wo sie 3,5m im Sprung vom Treppenhausdach gefallen ist. Und zur Zeit steht genau da wieder einiges an Dekomaterial darunter, so dass das Verletzungsrisiko bei einem Absturz recht hoch ist. Leider hat die aus diesem Zweck aufgestellte Leiter nur Allegra genutzt, die sowieso an einer günstigeren Stelle auf das Dach springt.
Aber schließlich haben wir ja auch keinen Hund, sondern eine Charakter-Katze, die man nicht erzieht, sondern mit der man sich arrangiert...

Wir haben Deinen Kommentar so richtig genossen - vorallem, wenn ich daran denke, dass Dein Schatziputzi morgens von Dir erwartet herumgetragen zu werden....
Aber das mache ich ja auch gern, wenn Maus im Garten einen Hochsitz braucht :-)

carola hat gesagt…

ja, leider fehlt ihnen doch hin und wieder das quäntchen einsicht in die gefährlichkeit ihrer geplanten unterfangen - da bleibt uns nichts anderes übrig als sie zu beschützen, und wenn es dann auch noch zu einem ritual wird, ist das doch geradezu das katzenparadies.

wenn sie das nicht alles machten, und wir uns nicht von ihnen in irgendeiner weise "einfangen" ließen mitzumachen - na, dann sollten wir hunde haben, und keine katzen.

aprospos leiter; kann man da keine quer legen, zum drüber balancieren? * die basteltante in mir . . . *

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Ganz ehrlich, so eine Lösung würde das Treppenhausdach verschandeln. Und eine notwendige Befestigung würde sicherlich das ohnehin schon marode Dach beschädigen.
Aber vielleicht nimmt Maus jetzt bald wieder den Küchentisch unter der Weide, um nach Hause zu kommen. Der war nur so zugewachsen, dass sie dort vom Weidenstamm aus nicht mehr daraufspringen konnte. Allerdings eine müde Maus treibt es meistens ganz nach oben ...
Also werden wir der zukünftigen Seniorin wohl irgendwann eine so einladende Leiter bauen, die sie nicht ablehnen kann.
Aber zuerst muss der Dachdecker mal wieder unser Garagendach und die Wand zum Treppenhaus wasserfest bekommen. Handwerker und Weihnachtszeit - das kenne ich doch schon vom letzten Jahr!