Freitag, 18. September 2009

Wenn zwei mal nicht raus dürfen



Die kleine Maus hat mal wieder den Morgen
im Wäscheschrank verpennt. Nun ist sie startklar
für den Garten. Aber die Tür ist zu. Denn, wenn wir
länger unterwegs sind, wissen wir die beiden lieber
im Haus. Und da wir mit einer kleinen Maus nicht
verhandeln können, wie lange so ein Gartenspaziergang
dauern darf, kann sie nun nur noch einen Moment lang
die Morgenluft auf der Küchenfensterbank genießen.
Eigentlich ist das Allegras morgendlicher Platz. Aber
da es auf dem Nachbarhof anscheinend etwas zu
beobachten gibt, sitzen die beiden ausnahmsweise
mal interessiert nebeneinander.

Noch, aber Allegra traut dem Frieden nicht.

Und, als hätte sie es geahnt!

Jetzt die kleine Zicke anfunkeln ...

und in Bereitschaft bleiben!

Ein letzter Blick hinaus und Allegra springt
entnervt aus der Fensterbank.

Fotos: S.Schneider



Kommentare:

Katzen in Bäumen hat gesagt…

Die gleiche Geschichte mit uns: Nur, wenn jemand zu Hause ist, durfen wir draußen gehen.

SchneiderHein hat gesagt…

@ Katzen in den Bäumen
Aber wenn es dann raus geht, ist bei Euch ja ganz schön viel los!

carola hat gesagt…

und wer bitte ist hier wer ?
ich konnte dass nicht so ganz für mich klären . . .
ich schätze ja mal die hellere, rechts (draufsicht) ist Allegra, aber sicher bin ich mir leider nicht . . .

lg
carola & katerking

Micha hat gesagt…

Was mich total erstaunt hat, das bei Euren Beiden auch nicht immer alles friedlich abgeht. Ich dachte solche Käbbeleien gibt nur bei unsern Katzen. Manchemal gibts bei uns eine richtige Jagd durchs ganze Haus. Am Anfang hab ich gedacht das es nicht gut gehen kann, mit den Beiden.
LG Micha

SchneiderHein hat gesagt…

@ Carola
Vorn links im Fenster sitzt die angriffslustige Zicke und die hellere rechts in Verteidigungsstellung ist Allegra.

@ Micha
Früher haben sie noch mehr gekämpft. Aber da war der Kampf noch viel verspielter. Heutzutage verliert Allegra schneller die Nerven, wenn eine Maus ankommt. Denn schon allzuoft wurde aus dem Ankuscheln wollen oder Eins-überschlecken ganz unvermittelt ein Angriff.
Aber zum Glück gibt es auch noch Momente, wo sie einfach übermütig miteinnder spielen bis eine Maus quiekt. Dafür, dass Maus gerne austeilt, ruft sie dann plötzlich um Hilfe ...

Renate hat gesagt…

Köstliche Fotos! Und wie sie zwischendurch so tun, als sei nix ... dabei lauern sie vermutlich nur darauf, der jeweils anderen eine wischen zu können... ;-)

SchneiderHein hat gesagt…

@ Renate
Allegra würde wohl gern einfach nur im Fenster sitzen. Aber bei einer Maus kann sie sich da nie so ganz sicher sein

Cat with a Garden hat gesagt…

Klasse Photoreihe.
Bei uns lief bislang alles super. Seit ein, zwei Monaten reagiert Siena aber immer genervter auf Chilli und faucht und knurrt. Chilli fordert sie halt immer wieder heraus und "fällt" sie an. Dadurch hat sie sich etwas Vertrauen verspielt. Im großen und ganzen bin ich aber erstaunt, dass es zwischen meinen so unterschiedlichen Mädels so gut läuft. Hoffentlich bleibt es so!