Freitag, 12. Dezember 2008

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Mittwoch, 10. Dezember 2008

Dienstag, 9. Dezember 2008

Freitag, 5. Dezember 2008

Gute-Nacht-Geschichte ...



... kraulen,

... putzen,

... schlafen.

Fotos: W.Hein



Donnerstag, 4. Dezember 2008

Katz' der Spuk hat ein Ende!



Heute um 7:30 Uhr waren wir nicht schnell genug, denn
als der Maler klingelte, war die Katz' schon unauffindbar.
Erst als der Maler gegangen war, bettelte Allegra darum
wieder auf den Hängeboden gehoben zu werden. Sie war
einfach nicht davon zu überzeugen, dass nun die unruhigen
Zeiten mit Handwerker-Einsatz beendet sind. Erst bei
Einbruch der Dunkelheit kam sie wieder hinter dem Vorhang
der Kleiderkammer hervor. Allerdings fühlt sich Allegra hier
hoch oben auf den Pappkartons auch besonders wohl. Nicht
nur, weil der Raum kuschelig warm ist, dort oben läuft auch
in der Rigipswand ein ungedämmtes Heizungsrohr - also eine
perfekte Katzen-Wandheizung!

Foto: S.Schneider


Mittwoch, 3. Dezember 2008

Katz' wieder da ...



Allerdings ist die Katz' noch etwas unsicher, wenn sie
am Abend ihren sicheren Hängeboden verlässt und aus
der Kleiderkammer hervor kommt. Nun muss ganz genau
kontrolliert werden, ob die Eindringlinge tätsächlich
das Haus verlassen haben ...

Foto: W.Hein


Eine müde Maus schläft überall ...




Inzwischen sind Malerarbeiten nicht mehr so spannend. Aber
so allein möchte die Maus jetzt auch nicht sein. Also sucht sie
sich in der vollgestellten Küche ein Plätzchen in unserer Nähe.

Foto: S.Schneider



Dienstag, 2. Dezember 2008

Zuschauen macht ja soooo müde ...




Jetzt hat Maus beobachtet wie Wände vorbehandelt werden
und ist beim Zuschauen einfach auf dem Bett eingeschlafen.

Foto: S.Schneider




Montag, 1. Dezember 2008

Während im Raum gewerkelt wird ...


... ist Allegra blitzschnell in der Kleiderkammer verschwunden.
Blickt dann sehnsuchtsvoll zum Hängeboden, und als sie endlich
hochgehoben wird, verkriecht sie sich in die allerletzte Ecke.

Eine kleine Maus hingegen, macht einen kurzen Spaziergang
durch den Garten. Schnuppert ausgiebig und markiert so manches
Werkzeug oder Arbeitsmaterial. Anschließend beobachtet sie
vom Betthaupt aus den Arbeitsfortschritt. Aber viel zu schnell
kühlt der Raum so ohne wärmende Heizung aus. Da ist es unter
der 100 Watt Glühlampe auf der Küchenzeile doch netter.
Sollen die Anderen doch arbeiten!


Foto: S.Schneider