Dienstag, 20. März 2007

Grau in Grau

Wenn es jetzt wieder wärmer wird, halten sich Maus & Allegra
häufiger in ihrem Sommer-Katzen-Spielzimmer auf.
Die Liege eignet sich hervorragend zum darunter Verstecken.
Obenauf wird gelauert, um die untere Katze zu "patschen".

Hier gibt es große Organza-Tücher, Graswedel
und ein Plüschkörbchen zum Kuscheln,
Reinspringen und Drum-herum-jagen.


Fotos: S. Schneider

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Oh ein Sommer-Katzenzimmer. Ist ja sehr liebevoll mit dieser Liege eingerichtet für die zwei Banausen. Unsere Nachbarn hatten bis letztes Jahr einen Kater, der Schimanski hieß. Dem gehörte eine ganze Etage, seine Eigentumswohnung. Hihi! Schimanski ist 20 Jahre alt geworden. Eines Nachts ist er einfach zum Sterben fort gegangen. Man hat nie wieder etwas von ihm gehört oder gesehen. Sehr traurig.

SchneiderHein hat gesagt…

Na ganz so extrem ist es bei uns dann doch nicht: Eigentlich ist es ein Raum für uns vier. Mit Treppe zum Wohnraum, einer Liege für den, der sie gerade besetzt und großer Fensterfront zum Garten. Heizung gibt es dort nicht und die Tür zum Garten ist möglichst oft geöffnet. Wenn das Wetter also naja ist, halten wir uns im Sommer dort auf. Im Bauantrag hieß der Raum Wintergarten - bei uns ist es einfach das "Treppenhaus" oder je nach Ausstattung auch "Katzenspielzimmer".

michi 2412 hat gesagt…

So graue Katzen sind schon was sehr Edles. Dieser Schimmer im Fell fasziniert mich sehr.

Jetzt muss ich Dir (Euch) mal ein ganz großes Lob aussprechen. Die Fotos sind ganz toll und schauen so richtig professionell aus. Da erkennt man jedes Härchen. Wie vom Fotografen. Mit meiner Digi schaffe ich das leider nicht. Naja die meisten Fotos sind bei mir auch um Situationen schnell einzufangen und wenn es ganz schnell gehen muss, dann zieh ich auch mal rasch das Handy aus der Hosentasche raus.

Liebe Grüße aus Wien

SchneiderHein hat gesagt…

Hallo Michi,
als Foto-Fans hatten wir uns nach langen Überlegungen dann doch für eine Digital-Kamera entschieden und wollten eigentlich "klein und handlich" anfangen, um später genau zu wissen welche Ansprüche wir dann an eine Spiegelreflex stellen. Zum Glück haben wir uns durch eine gute Beratung diesen Schritt gespart. Jetzt haben wir die Kamera schon seit fast 2 Jahren. Gemeinsam haben wir seitdem schon über 50.000 Fotos quer durch alle Themen gemacht. Dank digitaler Technik gehen wir jetzt sehr verschwenderisch mit Fotos um, um dann eine kleinere Gruppe zum Thema auswählen zu können. Das an sich perfekte Foto machen wir also eigentlich nicht - es ist im Idealfall dabei und wartet nur darauf veröffentlicht zu werden.
Liebe Grüße aus Hannover
Silke

Luna hat gesagt…

Da haben es eure Katzen aber gut!!!
Sie sehen aus, als hätte sie viel
Spass.
Ja, eure Fotos finde ich auch immer ganz toll. Ich habe so eine kleine handliche Digicam, die man eben mal in die Jackentasche stecken kann und freue mich wenn nichts verwackelt ist, wenn es mal wieder schnell gehen muß ;-)
Freue mich schon auf die nächsten tollen Fotos bei euch.